HEGEMONIE NAZI IM DREHBUCH SOPHIE SCHOLL-DIE LEZTEN TAGE

ANDARIWIDANTO FITRIA AISYAH, LUTFI SAKSONO

Abstract


Der Zweite Weltkrieg ist im frühen 20. Jahrhundert in enger Verbindung mit der Nazi (Nationalsozialistischen Deutschen Arbeiterpartei oder NSDAP) unter Adolf Hitler. Jedoch gab es weinige kleine Gruppe, die den Nazi mutig gegen war. Einer von ihnen war die weiße Rose, die von Sophie Scholl, Hans Scholl und ihre Freundinen gegner wurde. Aber die weiße Rose haben von den Nazis erfolgreich aufgelöst. Von diesem Hintergrund sind die Formulierung der Untersuchungsproblem; 1) Wie die Formen der Nazi-Hegemonie im Drehbuch Sophie Scholl - Die letzten Tage? 2) Wie die Formen der Gegenhegemonie im Drehbuch Sophie Scholl - Die letzten Tage? Diese Untersuchung will die Form der Nazi-Hegemonie und Gegenhegemonie von dem Drechbuch Sophie Scholl - Die letzten Tage mit der Hegemonietheorie von Antonio Gramsci beschreiben. Diese Untersuchung benutzt deskriptive qualitative Untersuchung mit Dokumentationstechniken. Datenquellen in dieser Untersuchung ist der Film Sophie Scholl - Die letzten Tage von Regisseur Marc Rothemund. Die Daten sind Drehbuch, in dem es Dialoge und Aktionen der Charakter gibt in denen Dialoge und Aktionen der Charakter die Form der Nazi-Hegemonie Gegenhegemonie. Die Ergebnisse dieser Untersuchung; 1) Die Form der Nazi-Hegemonie sind repressive Hegemonie, Ideologie, traditionellen Intellektuellen und Staat. 2) Die Form des Gegenhegemonie wie sind anti Nazi der Druck der Flugblätter, anti Nazi die Teilung der Flugblätter, die Streichung des Nazi-Symbol, und gegen das Gesetz.

Stichwörter: Hegemonie, Gegenhegemonie, Drehbuch


Full Text: PDF

Refbacks

  • There are currently no refbacks.